Flying Flap Ears Cody

 

 

Wir über Cody

Cody ergänzt seit August 2008 unser Hunderudel. Er ist zwar immer noch unser Clown, immer zu einem Späßchen aufgelegt, legt aber dabei einen Charme an den Tag, dem kaum jemand widerstehen kann. Er ist überall beliebt.

In der Rettungshundearbeit zeigt er sehr gute Anlagen. Er sucht ausdauernd und mit sehr viel Freude, ist ein begeisterter „Verbeller“ (nicht nur in der Rettungshundearbeit) und in der Gerätearbeit unerschrocken. Er ist so eifrig bei der Sache, dass es ihm fast egal ist, wer ihn führt. Die Hauptsache ist, er darf suchen. Deshalb wird er in der Rettungshundearbeit auch von Annette geführt, mit der er bereits 2x geprüft ist.

2012 stand für Cody keine Rettungshundeprüfung auf dem Plan. Daher konzentrierten wir uns auf die Vorbereitung für die BLP/R (Bringleistungsprüfung für Retriever). Die Arbeit mit Wild scheint ihm neben der Rettungshundearbeit sichtlich Spaß zu machen und so konnten wir die Prüfung im November in Ahrensdorf mit *sehr guten* 299/336 Punkten und dem Suchensieg (1. Platz) bestehen. Erstaunlich ist, dass er trotzdem (oder vielleicht auch gerade deshalb) in der Rettungshundearbeit und im Alltag Wild fast vollkommen ignoriert.

 

Im Herbst 2017 bestand Cody seine 6. Rettungshundeprüfung mit mir in der Fläche. Dies ist dann seine insgesamt 8. Flächenprüfung. Damit ist der Papa unseres B-Wurfes  sowohl mit Annette als auch mit mir  einsatzfähig.

Cody ist ein perfektes Beispiel dafür, wie vielseitig einsetzbar diese Rasse ist. Neben seinem Job als Rettungshund, arbeitet er auch als Schulhund oder als “Co-Pädagoge” an meiner Seite. Er durchlief eine Ausbildung als Therapiehund und nimmt seit vier Jahren am Unterricht der Klassen 1 – 6 teil. Unglaublich, welch positiven Reaktionen er bei allen Kindern der Klasse bewirkt.

Mittlerweile lernt er unsere Nachwuchshündin Nana als Schulhund an. Sehr praktisch, schaut sie sich doch viele seiner positiven Eigenschaften in der Schule ab und übernimmt sie. Besser geht es nicht.

In einer anonymen Befragung am Ende des Schuljahres nach Verbesserungen oder Wünschen für das kommende Schuljahr, gaben Kinder an: “Ich wünsche mir, dass Cody wieder mit in den Unterricht kommen darf.” Auf die Frage “Was war dein schönstes Erlebnis mit dem Schulhund?” antworteten die Kinder u.a.:

  • mit Cody spazieren gehen
  • mit Cody spielen
  • das Foto mit Cody
  • als Radio Antenne Brandenburg im Unterricht war
  • dass die Zeitung Lausitzer Rundschau zu Besuch war
  • als Cody Geburtstag hatte
  • bessere Zensuren
  • als ein Schüler vorn an der Tafel stand und nichts sagen konnte, ist Cody zu ihm hin und hat ihm geholfen
  • als Cody sich unter meine Bank gelegt hat
  • das Schönste ist, dass er in unserer Klasse ist…..

Am 15.05 2012 veröffentlichte die Lausitzer Rundschau einen großen Artikel “Besser lernen mit Cody” zu meinem Projekt “Hundegestützte Therapie im Klassenzimmer” an der Grundschule Nehesdorf in Finsterwalde.

Hier geht’s zum Artikel.

Weitere Informationen zum Schulhund unter “Hundegestützte Pädagogik im Klassenzimmer” und unter Schulhunde

 

  • 04. Juni 2008

zum Welpentagebuch >>>

  • Jana Hildebrandt
  • Domus ex Duria Ravenshill’s
  • Tailwagging A’Nell

zur Ahnentafel >>>

  • HD: A2 ED: frei/frei
  • vollständiges Scherengebiss
  • prc-PRA frei über Erbgang
  • frei von erblichen Augenerkrankungen (Januar 2012)
  • CNM: Genotyp N/N
  • NARC: Genotyp N/N
  • EIC: Genotyp EIC/N
  • HD = 94 / ED = 101 / HC = 95 (10/12)
  • Beurteilung *sehr gut*
  • Gesamtbeurteilung: gute Größe, etwas leichter Kopf, mittlere Augenfarbe, gut getragener Behang, guter Ausdruck, trockener Körper, insgesamt etwas leicht, korrekte Linien, gute Winkelungen, wenig Vorbrust, freudige Rutenhaltung, korrekte Bewegung
  • Zuchtzulassung: tauglich für die spezielle jagdliche Leistungszucht
  • Auszug aus dem Wesenstestbericht: (Richter: Klaus Karrenberg) Der fast 23 Monate alte Labrador Rüde zeigte sich im gesamten Testverlauf sehr bewegungsfreudig. Er wirkte dabei etwas hektisch. Das Spielverhalten ist in stark ausgeprägter Form vorhanden. Er trägt und trägt zu. Er hat eine gute Unterordnungsbereitschaft und Bindung. Im Umgang mit Fremdpersonen absolut freundlich und sicher. Im optischen und akustischen Bereich völlig sicher. In der Gasse und Seitenlage völlig sicher und unbeeindruckt. Der Rüde ist schussfest.
  • Eignungstest für Rettungshunde
  • Rettungshundeprüfung Fläche (9x)
  • Wesenstest
  • Eignungstest für Besuchshunde
  • BHP A – 80/80 Punkte – *v* – 1. Platz
  • APD/A – 74/80 Punkte – *sg*
  • WT A Nuthe Cup 2011 – 88/100 Punkte – *sg*
  • DWT A 2011 – 82/100 Punkte – *sg*
  • BLP/R 2012 – 299/336 Punkten – *sg*, 1. Platz
  • Eignungstest für Therapiehunde
  • ausgebildeter Therapiehund

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This