Besuchsdienst unter Aufsicht

Gepostet von am Nov 9, 2017 in Blog | Keine Kommentare

Ein Schritt auf dem Weg zum Schulhund ist die Planung und Durchführung von zwei Besuchsdiensten. Einen dieser Besuche führten wir am Mittwoch im Hort der Grundschule Nieder Seifersdorf bei Kindern einer 2. Klasse durch. Eine völlig neue Umgebung, fremde Kinder, eine lange Autofahrt – und dennoch meisterte Nana diese Anforderung hervorragend. Das Thema, die “Körperteile des Hundes”, erarbeiteten wir mit Hilfe des All-Turn-It-Spinner’s, einem tasterbetriebenen Spielwürfel, der nach dem Zufallsprinzip eine Auswahl trifft. Nana berührte den Taster, in dem sie das Leckerchen auf Kommando vom Taster aufnahm. Die angezeigten Körperteile konnten die Kinder dann an Nana zeigen. Beim anschließenden “Blinde Kuh Spiel” wurden den Kindern die Augen verbunden und die Kinderhand auf einen Teil des Körpers gelegt. Welcher Körperteil ist es? Eine spannende Angelegenheit für alle.

45 Minuten arbeitete Nana ruhig und konzentriert. Dabei war sie die gesamte Zeit über völlig entspannt. Es war eine Freude mit ihr zu arbeiten. Unsere Besuchshunde- und Assistenzhundetrainerin Sophie Tübbecke war sehr zufrieden mit uns. Ihre nützlichen Hinweise haben wir dankbar angenommen.

Danke auch den Schülerinnen und Schülern der 2. Klasse, die so toll mitgearbeitet haben.

Den zweiten Besuchsdienst werden wir in meiner eigenen Klasse durchführen. Die Kinder freuen sich jetzt schon. 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pin It on Pinterest

Share This